Freitag, 21. März 2014

Kräuter

Im letzten Sommer habe ich ein großes Kräuterpaket geschenkt bekommen.
Estragon, Basilikum, Salbei und verschiedene andere.
Der Basilikum hat selbst diesen milden Winter nicht überlebt, der Estragon
und der Salbei aber schon.
Estragon soll ja so schlimm wuchern und weil ich nicht den Plan habe,
eine Estragon-Zucht zu starten, ihn aber gerne ins Beet pflanzen mag,
habe ich diese Lösung gewählt:



Der Rand ist nicht so sauber...
...aber das sieht man ja jetzt nicht mehr!

Einfach einen alten Plastikblumentopf abgeschnitten (er war sehr hoch) und eingegraben.
Fertig!!

In diesem Beet wohnt auch schon der Küchensalbei und der diesjährige
Basilikum soll auch hier rein.
Dieses Eckchen Beet hat bis um 2 volle Sonne und die letztjährigen Kräuter
haben sich dort sehr wohl gefühlt.
Majoran lebt auch darin.
An diesem Beet laufe ich immer vorbei, wenn ich nach Hause komme,
da kann man mal schnell schnuppern
oder sich ein Blättchen abreißen...


Kommentare:

  1. das gefällt mir, ich mag Kräuterbeete sehr gerne, mag den Duft und mag es mal schnell in den Garten zu gehen und ein wenig für's Essen zu ernten.
    Werde jetzt ein wenig bei dir stöbern und komme bestimmt gerne wieder.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein wundervolles Beet! Wie herrlich beim Vorbeilaufen dran zu schnuppern!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  3. Direkt am Sitzplatz sind Kräuter was Feines. Mit Minze habe ich auch mal diese Halskrausenvariante versucht, aber die ist einfach drübergewuchert.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Mmmhhh.... so fein! Ich kann die Kräuter durch den PC riechen.
    Ein gemütliches Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja ein schöner Blog, also Estragon wuchert wie verrückt, kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Er macht aber auch echt was her wenn man genügend Platz und Freunde hat, denen man immer mal wieder ein bisschen mit Wurzel abgeben kann ;-)). Deine Lösung ist prima! Rosmarin hat bei mir noch keinen Winter überlebt, weder drinnen noch draussen. Du hast meine Bewunderung. Ich bin gespannt, wie Dein Beet in ein paar Wochen ausschaut.

    Liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die netten Kommentare!
    Ich hoffe, dass meine Idee funktioniert.
    Sonst werde ich im nächsten Jahr hier Estragon verschenken...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare! Sehr.